Story-Update

18. Januar 2014 um 08:37 Uhr unter Update

Story 41 veröffentlicht: Ein fröhlicher Morgen

Doika-Update: Kapitel 1

17. Januar 2014 um 16:39 Uhr unter Bookrix

Nach dem Prolog ist nun auch das erste Kapitel von Doika – über das Leben einer angehenden Zauberin bei Bookrix verfügbar.

Warmer Winter

15. Januar 2014 um 12:49 Uhr unter Allgemein

Ich wollte ja eigentlich nichts mehr über das Wetter schreiben. Weil ich das nämlich total blöd finde, wenn sich die Menschen ständig nur darüber unterhalten, als gäbe es keine anderen Themen. Aber meine Freundin Karo hat gestern Abend etwas gesagt, dass mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht.

Alles fing damit an, dass sich jemand über den warmen Winter gewundert hat. Wo doch der letzte so bitterkalt war. Ok, vielleicht bin ich es gewesen. Aber immerhin blogge ich nicht mehr darüber. Also, außer heute natürlich. Ähm…

Wie auch immer.

Jedenfalls sagte Karo dann, dass die Menschen dafür verantwortlich wären und der von ihnen verursachte Klimawandel. Dadurch würde es nämlich immer wärmer werden, im Durchschnitt um zwei Grad in zweihundert Jahren.

Also mal ehrlich: Das kann doch gar nicht sein. Dieser Winter ist doch deutlich wärmer als der letzte, nicht nur um ein hundertstel eines Grades (kann man das überhaupt messen?). Aber Karo ließ meinen Einwand nicht gelten und meinte, die Schwankungen wären ganz normal, weil sich das Wetter an die Temperaturänderung anpassen müsste, und das würde eben eine Weile dauern.

Da bin ich dann ganz ausgestiegen. Temperatur ist doch dasselbe wie Wetter, oder nicht? Wie soll sich denn das Wetter ans Wetter anpassen? Total unlogisch.
Andererseits… Karo ist wirklich klug. Und sie liest viel. Vielleicht gibt es da ja doch einen Zusammenhang, und ich bin nur zu blöd, um ihn zu entdecken.

Naja.
Was ich eigentlich sagen wollte: Ich kapier dieses Scheiß-Wetter nicht. Aber von mir aus kann es ruhig so warm bleiben.

Kommentare: 0 »

Story-Update

11. Januar 2014 um 08:14 Uhr unter Update

Story 40 veröffentlicht: Siggis Rückkehr

Mobile Kräne und lange Weile

9. Januar 2014 um 09:16 Uhr unter Allgemein

Observierung ist echt langweilig. Warte schon seit zwei Stunden auf eine verdächtige Frau, die in einem Schönheitssalon verschwunden ist. (Und ja, sie ist wirklich noch drin, habe nachgeguckt! Was macht die da nur so lange?)

Naja, immerhin kann ich mir auf diese Weise mal die Zeit nehmen, einem fahrbahren Kran bei der Arbeit zuzugucken. Ziemlich interessant, finde ich. Wie da die einzelnen Teile zusammenarbeiten und so. Jedenfalls interessanter als der Schönheitssalon. Den kenn ich jetzt schon in- und auswendig.

Der Kran steht übrigens vor einem dieser großen Weihnachtsbäume und nimmt ihm die scheinbar endlose Lichterkette ab. Na, wenn ihr mich fragt: Wird auch Zeit. Weihnachten ist immerhin schon lange vorbei.

Mal sehn, ob ich noch lang genug hier herumstehen muss, dass ich zusehen kann, wie de Baum abtransportiert wird.

— Gertrud, von meinem supertollen Handy gesendet.

Kommentare: 1 »

Erster Arbeitstag im Neuen Jahr

7. Januar 2014 um 17:21 Uhr unter Allgemein

So, der erste Arbeitstag im Neuen Jahr ist geschafft. Leider war er ziemlich öde. Nur langweiliger Papierkram, nichts Aufregendes.

Da war ja das obligatorische Treffen in der Kaffeeküche noch am spannensten. Sandra hat mir nämlich erzählt, dass sie in der Verwaltung eine neue Mitarbeiterin haben, die sie einarbeiten müssen. Und die stellt sich wohl nicht gerade geschickt an. Um Sandra zu zitieren: „Die kann ja noch nicht mal ordentlich Kaffee kochen, wie soll sie denn da mit den Aktenbergen zurechtkommen?“

Hihi.

Na ich bin ja nur froh, dass ich keine Aktenberge bearbeiten, sondern nur ein paar Formulare ausfüllen muss. Das ist schon schwierig genug, finde ich. Aber der nächste Fall kommt bestimmt. Und dann darf ich hoffentlich endlich wieder raus und ordentlich ermitteln. Also eine Menge Fragen stellen, die Antworten als Lügen entlarven und ganz allgemein allen gehörig auf die Nerven gehen.

Das hab ich im Urlaub nämlich nicht gemacht, und irgendwie fehlt es mir jetzt.

Kommentare: 1 »

Besuch in der Goblindisko

6. Januar 2014 um 09:32 Uhr unter Allgemein

Woar. Ich hab vielleicht einen Kater. Ein Glück, dass ich heute nicht arbeiten muss. Warum ich nicht arbeiten muss? Na weil heute irgend so ein merkwürdiger Menschenfeiertag ist, der angeblich was mit Weihnachten zu tun haben soll. Versteh ich ja nicht. Weihnachten ist doch seit zwei Wochen vorbei.
Na, was soll’s. Hauptsache ich kann mich heute von gestern Abend erholen. Und von vorgestern Abend. Hihi.

Wir (also meine Clique und ich) waren nämlich in der Disko. Aber nicht etwa in so einer normalen Menschen-Disko, die zwar immer propevoll ist, aber wo man als kleine Goblin ständig übersehen und angerempelt wird. Besonders auf der Tanzfläche. Und selbst die Bar ist nur für Riesen gebaut! Also ne, so macht mir das keinen Spaß.

Aber dieses Wochenende hat mir Karo gezeigt, dass es auch anders geht: Wir waren nämlich in einer echten Goblindisko! Wow, sag ich da nur! Ich wusste bis dahin nicht mal, dass es sowas gibt, aber die soll ja auch ganz neu sein.
Trotzdem waren Unmengen an Goblins da! Hätte nie gedacht, dass hier überhaupt so viele leben. Und da könnte ich sogar Recht haben, denn Kai meinte, dass auch viele Goblins aus dem Umland gekommen waren, um mal so richtig zu feiern.

Na wenigstens weiß ich jetzt, warum. Das hat ja so einen Spaß gemacht, dass wir gestern gleich nochmal hingegangen sind.
Zu schade, dass wir das nicht jeden Abend machen können. Morgen muss ich ja wieder arbeiten gehen, und wenn ich heute so feiern würde wie gestern, dann komm ich garantiert nicht vor 10 aus dem Bett *seufz*

Trotzdem: Es hat sich total gelohnt! Und das nächste Wochenende kommt bestimmt 🙂

Kommentare: 1 »

Story-Update

4. Januar 2014 um 08:53 Uhr unter Update

Story 39 veröffentlicht: Die Goblinsage

Doika, die Zauberin

3. Januar 2014 um 08:53 Uhr unter Bookrix

Ich habe Doika in meinem Ausblick auf 2014 ja schon erwähnt, und nun habe ich meine „Drohung“ wahrgemacht: Doika – über das Leben einer angehenden Zauberin.

Zunächst ist nur der Prolog da, aber ich werde den Rest dort nach und nach ergänzen (und euch natürlich auch hier auf dem Laufenden halten).

Worum geht es?

Es ist die Geschichte von Doika, einer jungen Zauberin.
Als Kind einfacher Bauern wird ihre magische Begabung früh entdeckt. Ihre nicht-magiebegabten Eltern bringen sie zu Margret, einer alten Frau, die sich im nahen Dorf als Heilerin aufopferungsvoll um die Bedürfnisse der Landbevölkerung kümmert.
Margret ist sehr praktisch veranlagt und hält nicht viel von den abgehobenen Theorien anderer Zauberer, die sich in den Städten verbarrikadieren und dort die Annehmlichkeiten des Lebens genießen.
Obwohl sie Margret für eine weise Frau hält, ist Doika alles andere als zufrieden mit ihr. Denn anstatt im Garten Kräuter zu ziehen, Verletzungen zu behandelt oder Wundsalben zu mischen würde sie viel lieber ihre Fähigkeiten als Zauberin verbessern.
Und es gibt noch viel zu entdecken in dieser Welt, die voller fremdartiger Wesen ist und jeden Tag neue Überraschungen bietet.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und freue mich natürlich über jegliches Feedback.

 

Update: Ich habe meine Bookrix-„Bücher“ nun in einer eigenen Rubrik gesammelt.

 

Kommentare: 4 »

Frohes Neues Jahr!

1. Januar 2014 um 03:53 Uhr unter Allgemein

So. Jetzt ist es schon nach drei Uhr (nachts!) und ich bin grad erst nach hause gekommen. Habe morgen sicher einen Mega-Kater, aber ich kann ja ausschlafen. Und gelohnt hat es sich auf alle Fälle: Es gab ein einfach umbeschreiblich schönes Feuerwerk!

Also, ähm, am Himmel meine ich. Mit Toni noch nicht, aber ich komme der Sache näher. Wir haben jedenfalls wieder intensiv gekuschelt. Mmmmm. Ich lehne mich sooo gern an seine starke Brust. Ob er das jetzt endlich mitbekommen hat?

Na egal. Das Neue Jahr ist endlich da und ich fühle mich, als könnte ich Bäume ausreißen. Ja genau: Kein Hindernis, das Gertrud nicht überwinden kann! Ich schaffe alles! Ha!

Aber jetzt geh ich erstmal ins Bett *gähn* bin totmüde. Gute Nacht!

Kommentare: 2 »